heimat–made in schlins, …

Project Description

heimat–made in schlins, ein festiver filmdrehtag (Kunst-und-Bau-Auftrag, 04–05/2017)

heimat–made in schlins, …(erweiterter Kunst-und-Bau-Auftrag, ab Sommer 2017)

 

festiver filmdrehtag, experimentalfilm, präsentation und ausstellung

 

von Bele Marx & Gilles Mussard

Dieses Projekt entstand in Kooperation mit den kids von Schlins, Timna Brauer, Astrid*Walenta, Bertram Gamohn, Stefan Ruprecht, Michael Nesler, Christian Frick, Michael Hollenstein, Teresa Marte, Linda Marte, Orsolya Kisfalusi, u.v.a

 

heimat–made in schlins, ein festiver filmdrehtag (Kunst-und-Bau-Auftrag 04–05/2017)

Zwei Monate lang (04–05/2017) hat das Künstlerpaar Bele Marx & Gilles Mussard gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen der Paedakoop Schlins an diesem künstlerischen Projekt  im Bereich der bildenden und darstellenden Kunst gearbeitet. Befreundete, unterstützende KünstlerInnen bereicherten das Projekt zusätzlich.

Die Arbeit dieser beiden Monate – sie schrieben mit den Kids das Drehbuch, entwarfen Kulissen, teilten die Akteure ein … – mündete in einen festiven Drehtag auf der Burgruine Jagdberg. Ateliers wurden gebildet, für Performance, Kulisse, Zeichnen, Maske, Drehbuch, Akrobatik. Die MitarbeiterInnen der Paedakoop und die am Jagdberg ansässigen Flüchtlingsfamilien wurden aktiv miteingebunden.

Entstanden sind wunderbare Bilder und Szenen für einen Film, der die Vorstellungen von Heimat aufs Korn nimmt, mit den Vorurteilen spielt und doch eine Antwort gibt auf das, was uns möglicherweise resilient macht. Das Projekt heimat-made in schlins, ein festiver filmdrehtag ist das Ergebnis des Kunst-und-Bau-Auftrags des Landes Vorarlberg. Ein Film in Kooperation mit Kids für Erwachsene.

Der gleichnamige 7 minütige Kurzfilm heimat–made in schlins, ein festiver filmdrehtag wurde zu Schulschluss 2017 in der Paedakoop präsentiert.

Produktion: couscous & cookies, verein für elastische poesie in Kooperation mit Land Vorarlberg, Paedakoop Schlins, Vorarlberger Kinderdorf und Werk der Frohbotschaft Batschuns.

 

heimat–made in schlins, … (erweiterter Kunst-und-Bau-Auftrag ab Sommer 2017)

Seit Sommer 2017 wird das Projekt erweitert. Zeichnungen, Kurzfilmsequenzen, Performances und vieles mehr werden immer wieder in Ausstellungen und auf Festivals in verschiedenen Konstellationen gezeigt, und der Titel mit heimat–made in schlins, … dementsprechend adaptiert.

 

bisherige Termine:

+ Altes Hallenbad/poolbar: heimat–made in schlins, ein festiver filmdrehtag

+ Glasfassade und Aula: heimat–made in schlins, ein festiver filmdrehtag

+ vorarlberg museum: heimat–made in schlins, ein festiver filmdrehtag

+ Walserherbst 2018: heimat–made in schlins, ein festiver filmnachmittag

+ Artenne in Nenzing: heimat–made in schlins, eine begehbare filmskulptur

+ Artenne in Nenzing: heimat–made in schlins, eine alphornperformance

+ Artenne in Nenzing: heimat–made in schlins, eine käseperformance

+ Weltmuseum Wien, heimatlied? Voilages–Verschleierungen 

+ Schaufenster Denis: heimat–made in schlins, ein blick ins fenster

 

Die Fertigstellung eines 40 minütigen Films mit dem Titel heimat–made in schlins, DER FILM ist für das Jahr 2021 geplant.


Lebende Bluebox © Martin Moser / paedakoop

 

fotos des kunst-und-bau-auftrages
projektdossier

 

Nach oben