Home
AKTUELL ODER LAUFEND: aktuelle Termine laufender Projekte, als auch generelle Informationen von Arbeiten, die immer wieder erweitert und neu präsentiert werden.
Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen, Inszenierungen und Interventionen im Rahmen von Ausstellungen
Filme, die von uns produziert wurden
Filmvorführungen im Rahmen von Ausstellungen oder Festivals
Inszenierungen und Interventionen im öffentlichen Raum sowie Umsetzungen im architektonischen Bereich
Performances und Konzerte auf eigenen Veranstaltungen oder auf Einladung zu diversen Festivals
Angelo, heißt eigentlich Edmond ...
„aufhänger – eine begehbare Zeichnung.
CROSS BORDERS 2015 - weltweiter gewaltfreier Protest. Ein von uns auf Einladung von masc/39 dada initiiertes Festival von 10.–25. April 2015.
"heimat–made in schlins, ..." Festiver Filmdrehtag, Experimentalfilm, Performance und Ausstellung. Ein erweiterter Kunst und Bau-Auftrag des Landes Vorarlberg.
homo modernus. Ein Pamphlet über den Menschen.
Die "Poetischen Interventionen" gegen den Verkauf des Palais Clam-Gallas ist ein im Rahmen des künstlerischen Projekts "aufhänger "organisiertes Festival im Park des Palais Clam-Gallas.
Der Salon WOLLzeile findet u.a. anlässlich der „fête de la musique“, dem traditionellen französischen Fest der Musik am längsten Tag des Jahres, jeweils am 21.6. eines Jahres, statt.
Informationen zu den an der Universität Wien umgesetzten Arbeiten zum Thema Nationalsozialismus werden von couscous & cookies produziert und in Ausstellungen oder dem öffentlichen Raum präsentiert.

aufhänger–eine begehbare Zeichnung

Project Description

galerie wechselstrom, Grundsteingasse 44, 1160 Wien

auf einladung von: 
masc foundation/39 dada 

ein Projekt von
Bele Marx & Gilles Mussard

Konzept und Idee
Bele Marx

ERÖFFNUNG: Freitag, 23. April 2010 um 18.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 23. April bis 8. Mai 2010
Öffnungszeiten: Do bis Sa 17.00 bis 20.00 Uhr
Finissage: Sa 8. Mai ab 17 Uhr


aufhänger
Manchmal ist ein Zufall einer Wahrnehmung ausschlaggebend für eine Idee. Manchmal eine Leerstelle, ein Fehlen von herkömmlichen Mitteln. Wie wir Räumlichkeit wahrnehmen, entscheiden Licht, Farben, Linien. Doch unser Blick ist nicht frei. Er hängt ab vom Alltag, den Gegenständen, die uns Halt geben, nicht zuletzt von dem, was wir tragen.

‚aufhänger‘ heißt die Rauminstallation von Bele Marx & Gilles Mussard und zeigt ein Skelett von silbern-beschichteten Drahtkleiderbügeln, deren Schatten abstrakte Linienstrukturen an die Wand werfen. Die fragile Konstruktion verzerrt den Raum und lässt den Blick ins Leere laufen. Die Linien zu entwirren ist unmöglich, doch ihr Zusammenhang ist Aufhänger für eigene Ideen, Bilder, Räume abseits des Gebrauchswertes.

Text: Elvira M. Gross

Dossier

Wechselstrom
masc foundation & 39 dada

Nach oben